Startseite » Forschungsspektrum » Forschungsabteilungen » Abteilung für Infektion und Immunität

Abteilung für Infektion und Immunität

Das DII hat sich zum Ziel gesetzt, die komplexen Mechanismen der Prozesse von Infektionskrankheiten und entzündlichen Erkrankungen zu verstehen, um neue Wege für Diagnose, Prävention oder Behandlung dieser Krankheiten des Menschen zu ermöglichen. Voraussetzung für eine solche Strategie ist eine in hohem Maße interdisziplinäre Forschungsumgebung mit intensiver Zusammenarbeit zwischen immunologischer Grundlagenforschung und klinischen Immunologen, Ingenieuren, Biochemikern, Bioinformatikern und Systembiologen, Spezialisten für öffentliche Gesundheit und Wissenschaftlern aus dem klinischen Bereich. 

Tätigkeiten

Das Department of Infection and Immunity definiert sich als klinisch-translationales Forschungszentrum an den Wegkreuzungen von Grundlagenforschung, klinischer Anwendung und für die öffentliche Gesundheit zuständiger Einrichtung. 

Der Hauptschwerpunkt des DII liegt daher auf der Analyse komplexer Mechanismen infektiöser und entzündlicher Krankheitsprozesse. Mit ihrem multidisziplinären Ansatz stützt sich die Forschungsstrategie auf die folgenden Grundpfeiler: experimentelle Forschung, Brückenschlag zur klinischen Anwendung und Technologieentwicklung. Auf der aktuellen und künftigen Forschungsagenda des DII stehen noch ungelöste große Fragen der Medizin auf den Gebieten von Entzündungen (Allergie, Asthma, Autoimmunität), Krebs und Infektionskrankheiten (HIV). Langfristig hat sich das DII zum Ziel gesetzt, sich zu einem Zentrum für komplexe Analysen des Immunsystems zu entwickeln, um ein besseres Verständnis von immunvermittelten Krankheitspathologien und Infektionskrankheiten zu ermöglichen. 

Leitung des Department 

Die Einrichtung des Department of Infection and Immunity fand im September 2014 ihren Abschluss mit der Ernennung von Markus Ollert zu seinem ersten Leiter. 

Prof. Markus Ollert ist seit vielen Jahren anerkannter Experte auf dem Gebiet von Allergien und Dermatologie. Im Januar 2015 wurde Markus Ollert zum Full Professor und Mitglied der Fakultät an der Universitätsklinik Odense der University of Southern Denmark berufen. 

Markus
Ollert

Projekte und klinische Versuche

Ausgewählte Teammitglieder

  • Murilo
    Bazon
    Postdoctoral Fellow
  • Ivona
    Bečeheli
    Visiting Researcher
  • Carole
    Binsfeld
    Laboratory Technician
  • Marie
    Boudaud
    Postdoctoral Fellow
  • Bianca
    Brandus
  • Dirk
    Brenner
    Group Leader and Deputy Head Research & Strategy, Department of Infection and Immunity
  • Regina
    Brunnhöfer
    Laboratory Technician
  • Summer
    Bushman
    Visiting Researcher

Wissenschaftliche Veröffentlichungen