Gruppe Krebs-Stoffwechsel

Ziel der Cancer Metabolism (Krebsstoffwechsel) Group ist es, die Anforderungen anaboler und kataboler Prozesse von Säugetierzellen an ihre spezifische Mikroumgebung sowie die entscheidenden Determinanten zu verstehen, welche die metabolische Homöostase aus dem Gleichgewicht bringen und dadurch zu Erkrankungen führen können.  

Tätigkeiten

Krebsstoffwechsel 

Bösartige Veränderungen von Zellen gehen mit einer tiefgreifenden „Neuverdrahtung“ des Stoffwechsels einher, um die wachsende Biomasse und den Energiebedarf zu bewältigen. Ziel unserer Forschung ist es, diese Veränderungen im Stoffwechsel zu verstehen und dabei exakt die metabolischen Engpässe zu lokalisieren, die für Krebszellen charakteristisch sind und die schließlich zu wirksamen Targets für die klinische Krebstherapie werden könnten.  

Um die Dynamik des Zellstoffwechsels zu messen, nutzen wir stabile Isotope als Tracer sowie hochauflösende Massenspektrometrie. Die Anwendung dieser Werkzeuge in Verbindung mit molekularen und zellbiologischen Ansätzen ermöglicht ein funktionelles und mechanistisches Verständnis, wie sich der Stoffwechsel auf die Verbreitung, das Überleben und die Streuung von Krebszellen auswirkt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Verständnis der Stoffwechselprozesse, die Motilität und Invasivität von Krebszellen ermöglichen, d. h. einen wesentlichen Prozess für den Beginn einer metastatischen Kaskade. Tatsächlich ist Metastasierung für 90 % aller Todesfälle bei Krebs verantwortlich. Trotzdem ist sie immer noch eine der größten Herausforderungen in der Krebstherapie und gilt derzeit als unheilbar.  

Als Beispiel für unsere Arbeit ist u. a. ein als „Formatüberlauf“ bezeichnetes Phänomen zu nennen, d. h. ein Signalweg im Stoffwechsel, bei dem wir festgestellt haben, dass er die Zellmotilität und Metastasierung beeinflusst.  

Tumorumgebung:

Ein weiterer Bereich, mit dem wir uns beschäftigen, ist die Interaktion von Krebszellen mit ihrer Umgebung. Hier liegt unser Arbeitsschwerpunkt auf Immunzellen, da sie eine wichtige Rolle bei der Herausbildung einer entweder tumorfördernden oder tumorunterdrückenden Umgebung spielen. Da dem Stoffwechsel eine bedeutende Funktion bei der Aktivierung von Immunzellen zukommt, möchten wir diese metabolischen Abhängigkeiten verstehen und suchen nach alternativen, von Immunzellen abhängigen Ansatzpunkten für die gezielte Bekämpfung von Krebszellen. 

Johannes
Meiser

Projekte und klinische Versuche

Ausgewählte Teammitglieder

  • Björn
    Becker
    Postdoctoral Fellow
  • Mohaned
    Benzarti
  • Oleg
    Chen
    Postdoctoral Fellow
  • Catherine
    Delbrouck
  • Lara
    Haase
    Visiting Researcher
  • Nicole
    Kiweler
    Postdoctoral Fellow
  • Johannes
    Meiser
    Group Leader
  • Laura
    Neises
    Visiting Researcher

Wissenschaftliche Veröffentlichungen

Ähnliche News

Eine Spende machen

Spenden