In der Forschung arbeiten » Luxembourg Institute of Health
Startseite » Karriere » In der Forschung arbeiten

Einen Beitrag zur translationalen Forschung leisten 

Zur Translation der Forschung beitragen

Sind Sie bereit, Ihre Karriere voranzutreiben und gleichzeitig an Projekten mitzuwirken, die darauf abzielen, ungedeckte Bedürfnisse zu befriedigen und die Gesundheitsergebnisse für Patienten positiv zu beeinflussen?


Als Forscher haben Sie mehrere Möglichkeiten, Teil des LIH zu werden: 

  • Haben Sie Interesse an einem unserer laufenden Projekte, für welches eine Stelle ausgeschrieben ist? Bewerben Sie sich einfach über unsere Karriere-Seite. Je nach Projekt wird das Projekt für einen bestimmten Zeitraum vollständig finanziert. 
  • Sind Sie Experte auf einem unserer Forschungsgebiete und an der Mitarbeit in einem unserer Teams interessiert? Schicken Sie Ihren Lebenslauf und ein Bewerbungsschreiben, in dem Sie Ihr Projekt erläutern, an die folgende Adresse: Principal Investigator (PI). Er/sie kann Sie bei der Suche nach der besten Finanzierungsquelle und bei der Beantragung eines Förderantrags begleiten.   
  • Sie haben gerade ein Forschungsstipendium erhalten und suchen nach einem erfüllenden Ort, an dem Sie Ihr Forschungsprojekt durchführen und Ihr Team aufbauen können. Schicken Sie uns einfach eine Spontanbewerbung

Prioritäre Krankheitsgebiete

Die LIH-Forschungsexpertise erstreckt sich über ein breites Spektrum von Krankheitsbereichen, um konkrete präventive, diagnostische und therapeutische Lösungen zu bieten, die in der heutigen Welt am ehesten anwendbar sind, und zwar in einem „bed-to-bench-to-bed“ Ansatz.

Andere kollaborative Krankheitsgebiete

Die LIH-Forschungsexpertise erstreckt sich auch auf andere Krankheiten, um konkrete präventive, diagnostische und therapeutische Lösungen zu bieten, die in der heutigen Welt am ehesten anwendbar sind, und zwar in einem „bed-to-bench-to-bed“-Ansatz.

Prioritäre Forschungsbereiche

Das LIH will Forschung betreiben, die die klassischen Grenzen einzelner Erkrankungen überschreitet und konkret in der klinischen Praxis angewendet werden kann, um Lösungen für bislang nicht erfüllte medizinische Bedürfnisse zu finden und so den Behandlungserfolg für die Patienten positiv zu beeinflussen. 

Spenden