Startseite » Unterstützung für die Forschung  » Geschäfts- und Interoperabilitätslösungen und Informationstechnische Unterstützung

Geschäfts- und Interoperabilitätslösungen und Informationstechnische Unterstützung

Das IT Department des LIH stellt ein robustes und sicheres Informationssystem bereit, das die Schaffung einer integrierten, interoperablen und föderierten Datenumgebung fördert, um auf dem Weg zu einem datengetriebenen Gesundheitswesen weiter voranzukommen.  

Tätigkeiten

Zur Unterstützung der translationalen und datengetriebenen Forschungsaktivitäten am LIH ist ein sicheres, schlank organisiertes und harmonisiertes IT-System eine entscheidende Voraussetzung, um die Effektivität des Datenaustauschs zwischen dem LIH und seinen Partnern im klinischen Bereich und in der Forschung zu garantieren. Die Integration und Konvergenz der Ressourcen und Infrastruktur in der Informationstechnologie am LIH bilden die Grundlage für die Implementierung eines interoperablen und standardisierten Informationssystems. Dies bietet der Forschungs-Community in Luxemburg ebenso wie nationalen und internationalen Akteuren letztendlich den Zugang zu integrierten Daten aus dem klinischen Bereich und der Forschung und ermöglicht die Entwicklung datengetriebener Gesundheitslösungen für Fortschritte in der Präzisionsmedizin und Patientenversorgung.  

In diesem Kontext stellt das IT Department des LIH ein robustes und sicheres Informationssystem bereit, das die Schaffung einer integrierten, interoperablen und föderierten Datenumgebung fördert, um auf dem Weg zu einem datengetriebenen Gesundheitswesen weiter voranzukommen.

Die IT BIS (Business & Interoperability Solutions) Unit hat insbesondere folgende Aufgaben: 

  • Konzipieren, Implementieren und Warten eines sicheren, standardisierten und interoperablen Informationssystems basierend auf medizinischen Standards und aktuellen IT-Technologien. 
  • Erbringen von Interoperabilitäts-Services zur Erleichterung der Integration heterogener IT-Systeme, Bereitstellen von Richtlinien für Data Governance & Intelligence, Datenintegration und -austausch zwischen dem LIH und externen Datenanbietern/Partnern. 
  • Erstellen der Konzeption für Daten- und Lösungsarchitektur, Software-Engineering, Durchführen von Tests, Lebenszyklusmanagement für Releases und Anwendungen.  
  • Eingehen auf die Bedürfnisse der Nutzer durch IT-Projektmanagement, geschäftliche und technische Analysen und einen Managementprozess für kontinuierliche Änderungen. 
  • Implementieren von DevOps-Praktiken, um die schnellere Weiterentwicklung des Informationssystems bei gleichzeitiger Sicherstellung von Qualität und Stabilität zu ermöglichen 
  • Durchführen von Support, Wartung und Überwachung von Enterprise-Anwendungen mithilfe eines Managementsystems für Serviceanforderungen   

Die Aufgaben für die IT Support Unit umfassen hauptsächlich: 

  • Bereitstellung einer modernisierten IT-Infrastruktur, die einen nahtlosen Zugriff auf Informationsressourcen ermöglicht 
  • Angemessene Überwachung der gesamten IT-Infrastruktur und vorausschauende Berücksichtigung des künftigen Bedarfs (Kapazitätsplanung) 
  • Schutz der Integrität von Informationswerten und IT-Anlagen des LIH durch Stärkung seiner Aufstellung bezüglich Cybersecurity (interne und externe Bedrohungen) 
  • Verbesserung des sicheren mobilen Zugriffs und des Fernzugriffs auf geeignete Ressourcen 
  • Durchsetzung von IT-Sicherheitsrichtlinien bei IT-Anlagen und Nutzern 

Die IT Support Unit unterstützt das LIH bei der Implementierung seiner strategischen und wissenschaftlichen Aktivitäten durch Erbringung vielfältiger IT-Dienstleistungen, beispielsweise die Entwicklung spezifischer Tools.    

Tätigkeitsschwerpunkte 

Die Tätigkeitsschwerpunkte der IT BIS Unit sind wie folgt:  

Support: Sicherstellung der Kontinuität von LIH-Aktivitäten und -Diensten 

  • Sicherstellen der Verfügbarkeit von Enterprise-Anwendungen 
  • Sicherstellen der Verfügbarkeit der Laborplattform (z. B. LIMS, ELPRO, Laborgeräte und -anlagen)  
  • Vorfallmanagement, Problemmanagement, Fehlersuche und -behebung 
  • Management von Serviceanforderungen  

Wartung: Sicherstellen, dass IT-Lösungen die Effizienzanforderungen des LIH erfüllen  

  • Verbesserung der Leistungsfähigkeit 
  • Senkung von Kosten und Zeitaufwand 
  • Qualitätsmanagement für Software und Daten 
  • Änderungs- und Releasemanagement  

Systems & Data engineering: Sicherstellen, dass die geschäftlichen Anforderungen des LIH durchgängig erfüllt werden  

  • Anschaffung und Integration von Software 
  • Erstellen der Konzeption für IT-Datenlösungen und -Architektur; Software-Engineering 
  • Lebenszyklusmanagement für Anwendungen 
  • Services im Bereich Datenlösungen: Data Governance, Datenmanagement, Datenaustausch, Datenintegration, Business Intelligence, Interoperabilität  

Die Tätigkeitsschwerpunkte der IT Support Unit sind wie folgt:  

  • Ausarbeiten der IT-Sicherheitsrichtlinien (und ihre regelmäßige Überprüfung und Anpassung) 
  • Aktive Teilnahme an IT Governance 
  • Darauf achten, dass Kompetenzen in mehreren IT-Bereichen (Sicherheit, Netzwerke, Systeme usw.) auf dem aktuellen Stand bleiben 
  • Unterstützen der wissenschaftlichen Aktivitäten durch umfassende IT-Analyse und -beratung (bei Bedarf einschließlich Entwicklung von Software) 
  • Bereitstellung von IT-Projektmanagement  
  • Beraten zu Hardware, Software und Lizenzen 
  • Effizientes Bereitstellen von Hardware und/oder Software für Endanwender 
  • Kommunikation zu IT-Themen (Information, Warnungen, Alarme usw.) 
  • Bereitstellen eines Helpdesks mit minimaler Reaktionszeit 

Maximilian
Fünfgeld
Ariane
Assele-Kama

Ähnliche News

Spenden